Skip to main content

Birth of the Empires

Go Search
BotF2 Home
Star Trek: Supremacy
Birth of the Empires
Star Trek: Allegiance
  
The Birth of the Federation 2 Consortium > Birth of the Empires > Wiki > Major Races  

Major Races

Terranische Konföderation:

Die Menschen leben in einer Gesellschaft, die auf den Werten von Freiheit und Fairness basiert. Ihre Stärke liegt in der äusserst effektiven Forschung, die ihnen schnellen Zugang zu neuen Technologien ermöglicht. Auch in den Bereichen der industriellen Fertigung, dem Abbau von Rohstoffen und der Versorgung ihrer Planeten mit Energie sowie allen lebensnotwendigen Gütern zeichnen sich die Menschen aus, auch wenn ihre hochwertigen Erzeugnisse ihren Preis an Aufwand und Ressourcen fordern. Zwar zeigen Sie - bedingt durch ihre Moralvorstellungen - leichte Schwächen im Bereich des Geheimdienstes, dafür können Sie mit durch starke Schilde geschützten Schiffen aufwarten, die sowohl einzeln als auch in einer Gruppe leistungsfähig sind.

 

Hanuhr:

Die Gesellschaft der Hanuhr basiert auf dem Streben nach Profit, welchen sie durch monarchischen Prunk und Glanz zur Schau stellen. Um dieses Ziel erstmal zu erreichen, entwickelten die Hanuhr eine einmalig effektive Wirtschaftskraft. Dabei liegt ihre Stärke weder in der industriellen Produktion noch in ihren Förderanlagen, sondern in ihrem Handelsgeschick und der Fähigkeit, alles verhältnismäßig preiswert zu produzieren und profitbringend einzusetzen. Besonders rentabel läuft ihre Nahrungs- und Energieversorgung, und auch ihre Forschung kommt zu guten Ergebnissen. Schnell sind auch ihre Raumschiffe, die allerdings mit Geschwindigkeit das auszugleichen suchen, was ihnen an Bewaffnung fehlt. Ihr Interesse an allen wirtschaftlichen Bewegungen innerhalb der Galaxis fördert ein leichtes Talent für Spionage, nicht jedoch für Sabotage. Unter letzterem würden sie auch eher ein Handelsboykott mit verstärkten Zollkontrollen verstehen.

 

Khayrin:

Die Khayrin gehören zu den am gefürchtesten Kriegern der Galaxie. Die Suche nach Macht und Herrschaft jedes Clanführers macht sie zu wahren Meistern auf dem Gebiet der Waffen, seien es ihre gestandenen Truppen am Boden oder ihre Schiffe im All, die schnell und schwer bewaffnet zuschlagen. Einige dieser Kampfschiffe besitzen Tarnvorrichtungen, womit die Khayrin sich aus der Dunkelheit des Alls auf ihre Beute stürzen. Ihre kraftstrotzenden Industrieanlagen bewegen Massen von geförderten Rohstoffen, um die ressourcenverschlingende Kriegsmaschinerie am Laufen zu halten, während riesige Jagdgründe die Versorgung der Bevölkerung sicherstellen. Dagegen nehmen alle Einrichtungen, die nicht primär dem Kampf dienen, einen hinteren Rang ein. In Khayrin-Clans wird Spionage untereinander als intolerablen kriegerischen Akt gewertet, der einer sofortigen Herausforderung zum Kampf gleichkommt und als solche beantwortet wird.

 

Rotharianer:

Die Rotharianer sind ein rätselhaftes kleingewachsenes Volk. In vielem Insektenwesen ähnlich, sind sie doch mit einem ungewöhnlichen hohen Einzelintellekt und daher kommend auch von Mißtrauen geprägt untereinander wie auch gegen andere Spezies. Rotharianische Interessen werden aus einem Schleier der Verborgenheit heraus durchgesetzt und ebenso wie Sie ihre Interessen tarnen, tarnen Sie auch ihre Schiffe. In unsichtbaren Schwarmformationen pirschen sich diese in Gruppen an ihr unvorbereitetes Opfer heran und schlagen aus dem Hinterhalt angriffslustig zu. Berichten zufolge funktioniert die rotharianische Gesellschaft auf der Basis herausragender Koordination aufgrund ihrer ausgeprägten natürlichen kollektiven Intelligenz. Ihre Forschung kann sich sehen lassen. Industrie- und Förderanlagen sind dagegen nicht sonderlich effektiv. Die Grundversorgung mit Energie und Nahrungsmitteln ist ausreichend und ressourcensparend geregelt, ebenso der Unterhalt der Flotte.

 

Cartarer:

Namenlose Soldaten und Sklaven der Rüstungsindustrie stellen die Hauptanzahl aller Arbeitnehmer in Cartar. Auch in ihren anderen, meist eroberten Gebieten und Welten versuchen die Cartarer ihr stark durchhierarchisiertes System an den Mann und die Frau zu bringen. Fast immer gelingt ihnen das nur gewaltsam. Einmal unter der Kontrolle der Cartarer, wird ein Planet vollständig umgeformt und auf Güterproduktion getrimmt. Nahrungs- und Energieanlagen werden vernachlässigt, auch die Forschung kommt nur langsam voran. Effizient arbeitet auch ihr Geheimdienst, der Cartarianische Geheimbund, der als ebenso gefährlich wie das Militär gilt und hervorragend dazu geeignet ist, Spionage und Sabotageakte durchzuführen. Cartarianische Schiffe setzen die Idee der kontrollierten Massenproduktion im Weltraum fort. Einzeln wenig effizient wurden Sie für massierte Angriffe in engen Formationen entwickelt.

 

Omega Allianz:

Die auch als Vi bezeichneten Symbionten sehen sich als legitime Kraft, um die chaotische Welt in einen Zustand der Ordnung zu bringen und Sie selbst als Spitze eines hierarchisch gegliederten Systems zu kontrollieren. Diese Aufgabe wird von den von ihnen genetisch geschaffenen Da'unor, was soviel wie Jeder-in-Einem bedeutet, erledigt. Allerdings ist deren Nahrungsversorgung nur durch aufwendige Ressourceneinsätze sicherzustellen. Ist die Grundversorgung hergestellt, liefern die Da'unor erstaunliche Leistungen im Bereich der Industrie, der Energietechnik und des Abbaus von benötigten Ressourcen. Die Erforschung neuer Technologien kommt daher nur langsam voran. Sehr förderlich ist die Wirtsanpassungsfähigkeit der Vi im geheimdienstlichen Bereich, der ebenso hochrangig ist, wie die Qualität der Schiffe, mit denen die Da'unor ihren Willen in die Galaxie tragen.

Last modified at 12/22/2008 3:27 PM  by Malvoisin